Neue Zitate

2. Oktober 2021

Direkt nach dem Launch der ersten Freigeist-Seite haben sich manche Eltern andere Zitate gewünscht. Insbesondere sollten die Frauen auch vertreten sein.

Daher haben wir euch gebeten, Zitate einzureichen und diese sind nun auf der Seite eingebunden.

Logik – Spock

„Logik ist der Anfang aller Weisheit, nicht das Ende“

— Mr. Spock (Star Trek)

In uns – Ralph Waldo

„Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind kleine Angelegenheiten, verglichen mit dem was in uns liegt.“

— Ralph Waldo Emerson

Freiheit – Rosa Luxemburg

„[..] Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden. Nicht wegen des Fanatismus der »Gerechtigkeit«, sondern weil all das Belebende, Heilsame und Reinigende der politischen Freiheit an diesem Wesen hängt und seine Wirkung versagt, wenn die »Freiheit« zum Privilegium wird.“

— Rosa Luxemburg

Dein Kind sei so frei – Johann Heinrich Pestalozz

„Dein Kind sei so frei es immer kann. Lass es gehen und hören, finden und fallen, aufstehen und irren.“

— Johann Heinrich Pestalozzi

Kinder sind die Baumeister – Jesper Juul

„Kinder sind die Baumeister ihrer Entwicklung und ihres Wissens. Jedes Kind gibt seiner Welt Sinn und Bedeutung, wenn wir es nicht daran hindern“

— Jesper Juul

Wenn wir dasselbe tun – Brenda Francis

„Wenn wir dasselbe tun wie alle anderen, ist es verdammt schwer, unsere Einzigartigkeit zum Ausdruck zu bringen.“

— Brenda Francis

Wer immer tut – Henry Ford

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer der, der er schon ist.“

— Henry Ford

Wo kämen wir hin – Kurt Marti


„Wo kämen wir hin; wenn alle sagten; wo kämen wir hin; und niemand ginge; um einmal zu schauen; wohin man käme; wenn man ginge.“

— Kurt Marti

Funken – Paul Wellstone

„Wenn man als Lehrer den Funken des Lernens in den Kindern entzündet, kann ein Kind jeder Herkunft zu einem Leben voller Kreativität und Erfolgen gebracht werden.“

– Paul Wellstone

Die Natur will – Jean Jacques Rousseau

„Die Natur will, dass die Kinder Kinder seien, ehe sie Erwachsene werden. Wollen wir diese Ordnung umkehren, so werden wir frühreife Früchte hervorbringen, die weder Saft noch Kraft haben“

— Jean Jacques Rousseau

Kinder sind die Baumeister – Jesper Juul

„Kinder sind die Baumeister ihrer Entwicklung und ihres Wissens. Jedes Kind gibt seiner Welt Sinn und Bedeutung, wenn wir es nicht daran hindern“

— Jesper Juul

Kinder sind – Mathias Voelchert

„Kinder sind von Natur aus Forscher und keine Schüler. Es sind der Forscherdrang und das Fragenstellen, die Fähigkeit sich zu wundern und über Neues zu staunen, die zu Kreativität und Entwicklung führen. Das bedeutet nicht, dass alles Lernen nur Spielen ist.“

— Mathias Voelchert

Es ist nicht das Wissen – Carl Friedrich Gauß

„Es ist nicht das Wissen, sondern das Lernen, nicht das Besitzen, sondern das Erwerben, nicht das Dasein, sondern das Hinkommen, was den größten Genuss gewährt.“

— Carl Friedrich Gauß

Wo kämen wir hin – Kurt Marti


„Wo kämen wir hin; wenn alle sagten; wo kämen wir hin; und niemand ginge; um einmal zu schauen; wohin man käme; wenn man ginge.“

— Kurt Marti

Die Natur will – Jean Jacques Rousseau

„Die Natur will, dass die Kinder Kinder seien, ehe sie Erwachsene werden. Wollen wir diese Ordnung umkehren, so werden wir frühreife Früchte hervorbringen, die weder Saft noch Kraft haben“

— Jean Jacques Rousseau

Die Kinderseele – Ida Boy-Ed

„Die Kinderseele ist etwas so Zartes und Heiliges, daß man sie nur Lehrerkünstlern anvertrauen sollte.“

— Ida Boy-Ed

Funken – Paul Wellstone

„Wenn man als Lehrer den Funken des Lernens in den Kindern entzündet, kann ein Kind jeder Herkunft zu einem Leben voller Kreativität und Erfolgen gebracht werden.“

– Paul Wellstone

In uns – Ralph Waldo

„Was hinter uns liegt und was vor uns liegt, sind kleine Angelegenheiten, verglichen mit dem was in uns liegt.“

— Ralph Waldo Emerson

Logik – Spock

„Logik ist der Anfang aller Weisheit, nicht das Ende“

— Mr. Spock (Star Trek)

Freiheit – Rosa Luxemburg

„[..] Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden. Nicht wegen des Fanatismus der »Gerechtigkeit«, sondern weil all das Belebende, Heilsame und Reinigende der politischen Freiheit an diesem Wesen hängt und seine Wirkung versagt, wenn die »Freiheit« zum Privilegium wird.“

— Rosa Luxemburg